Gemeinsamer Tanznachmittag

Tanzen, ja das haben viele Bewohner des Seniorenpflegeheims „An der Burgstädter Straße“ in Mittweida früher gern gemacht. Aus diesem Grund hatte Sozialdienstleiterin Janine Huster zum Tanznachmittag eingeladen. Herr Schenk, Musiker der ersten Stunde im, hatte dazu die passende Musik dabei. Vor allem bei den Damen ist er sehr beliebt, da bedarf es nicht großer Worte. Nach seiner Begrüßung waren die Bewohner noch etwas zurückhaltend. Frau Huster holte die Musikwünsche ein. „Rote Rosen“, „Junge komm bald wieder“ oder „Marina“ waren dabei und wurden von Herrn Schenk alle erfüllt.

30 Bewohner folgten der Einladung, an diesem Nachmittag „das Tanzbein“ zu schwingen. Bewegung hält bekanntlich fit und macht gute Laune. Bewohner die selbst nicht mehr stehen können, klatschten, schunkelten, sangen mit oder schauten den Anderen beim Tanzen zu. Nachdem das erste Eis gebrochen war, trauten sich immer mehr einen Tanz zu. „Die leuchtenden Augen und das Lächeln in den Gesichtern beim Tanzen waren es wert, dieses Angebot einmal auszuprobieren“ erzählte Frau Huster. Die Zeit verging wie im Fluge, aber eines ist gewiss: Die nächste Tanzveranstaltung kommt gewiss.

 Seniorenpflegeheim »Zwirnereigrund«