Selbstgemachter Apfelmus im Seniorenpflegeheim „An der Burgstädter Straße“

Unser selbstgemachtes Apfelmus – dazu benötigen wir 4 Bewohner und eine große Portion gute Laune. Neben den alltäglichen Angeboten der sozialen Betreuung hat sich der Wohnbereich 2 etwas ganz Besonderes für seine Bewohner überlegt. Einmal monatlich setzen sie sich gemeinsam mit den Bewohnern zusammen und kochen oder backen, je nach den Wünschen der Bewohner. So werden vorhandene Fähigkeiten genutzt, Erfolgserlebnisse geschaffen und die Beziehung zwischen Bewohner und Mitarbeiter intensiviert.

Heidrun Roscher, Pflegehilfskraft auf dem Wohnbereich 2, hat über die Herstellung des Apfelmuses ein Gedicht verfasst:

Einmal im Monat auf Wohnbereich zwei,

kochen oder backen die Bewohner und sind eifrig dabei.

Hier, wie man sieht, tun sie Apfelmus zubereiten

und erzählen natürlich aus alten Zeiten.

Der Ablauf ist den Damen bekannt,

nicht ein Einziger ist dabei weggerannt.

Anweisungen gab unsere Heinhold, Elfriede wie es geht,

mit vollem Eifer, so das ein Jeder es versteht.

Beim Zubereiten der Speise hatte es ihnen Freude gemacht,

sie hatten viel Spaß und haben viel gelacht.

Das Apfelmus hat ihnen gut geschmeckt,

so das manch einer seine Schüssel hat ausgeleckt.

Die Bewohner waren davon begeistert

und haben den Ablauf gut gemeistert.

Mit solchen einfachen Dingen,

kann ein schöner Alltag gelingen.

 Seniorenpflegeheim »Zwirnereigrund«